Energetische Psychotherapie (EP)


EP bezeichnet eine Therapieform, bei der davon ausgegangen wird, dass psychische und emotionale Probleme ein energetisches Phänomen sind. Diese Sichtweise ist aus der fernöstlichen Heilkunde bekannt, beispielsweise der Akupunktur.


Genau wie bei EMDR wird die Problemthematik neuronal aktiviert, also mit allen Sinnen hervorgeholt und belebt. Auch die Körperwahrnehmung spielt eine große Rolle. Gleichzeitig werden verschiedene, ganz bestimmte Punkte auf dem Meridiansystem beklopft.

Es folgen weitere ganz einfache Körperübungen, um verschiedene Sinneskanäle zu aktivieren.


Es können tiefsitzende Selbstsabotagemechanismen, blockierende Kognitionen und Emotionen aufgespürt und gelöst werden. Der Zugang zu unseren Ressourcen wird wieder eröffnet.


Die EP ist eine relativ junge Methode, bei der wissenschaftliche Erklärungen noch in den Kinderschuhen stecken. Zahlreiche empirische Erfolge sprechen aber für eine umfassende Wirkung. EP ist besonders geeignet bei Ängsten, Nervosität und inneren Konflikten. Diese Emotionen lassen sich oft verblüffend rasch verändern. Außerdem bietet die EP hervorragende Möglichkeiten zum Verändern von blockierenden Glaubenssätzen, die bei Auftrittsängsten häufig eine große Rolle spielen.


Ich arbeite sehr gerne mit dieser Technik, da sie für den Klienten ein Handwerkszeug bietet, das eigenständig auch in Extremsituationen, beispielsweise direkt vor einem Auftritt, angewandt werden kann.

EP

HOMEKerstin_de_Witt.htmlKerstin_de_Witt.htmlshapeimage_3_link_0
Kerstin de Witt 
HEILPRAKTIKERIN FÜR PSYCHOTHERAPIEKerstin_de_Witt.html
Impressum
Impressum.html
Links
Links.html